top of page

Geschichte vor Ort #1: Wasser

Geschichte vor Ort - eine Idee des Historischen Vereins Markt Werneck e.V. im Rahmen des 800-jährigen Jubiläums. Das Organisationsteam "800 Jahre Werneck" nickte das neue Projekt gerne ab und zeigte sich dankbar für den geschichtsträchtigen Mehrwert. Der Ortsrundgang soll Teilnehmerinnen und Teilnehmer anregen, Geschichte und Geschichten von Werneck mit praxisorientiertem Bezug zu erfahren. Dafür gehen sie mit sachkundigen lokalen Gästeführern auf Spurensuche – nach Sehenswürdigkeiten, Bauwerken oder historischen Orten. Es sind nicht immer Aushängeschilder.


Bernd Göbel recherchierte Geschichten zum Thema Wasser, die längst nicht so bekannt sind, hat Quellen aufgetan, Fotos gesammelt und eigene geschossen. Neun interessante Anlaufpunkte hat er sich schließlich für den ersten Ortsrundgang ausgeguckt: Mühlenwern, Schwimmbad, Begradigung der Wern, Fürstlicher Fischteich, Fürstenbrunnen, Eisweiher, Mühle, Brunnen (Parkplatz Rathaus) und Zentrale Wasserversorgung. Das Interesse und der Erkundungswille der 38 Bürgerinnen und Bürger war nicht zu bremsen.


Schon vor dem Jahr 1600 wurden große Wasserbauprojekte wie die Anlage der Mühlenwern umgesetzt und in Werneck eine Mühle errichtet. Die Wern selbst wurde 1750 verlegt und Mitte der 1930er Jahre begradigt. Aus dem fürstlichen Fischweiher wurde der Wurmsee, welcher der Gewinnung von Eis zur Kühlung des gebrauten Bieres diente. Die Fürstenquelle speiste den See und versorgte das Schloss mit Wasser. Zu Beginn des letzten Jahrhunderts gab es für jeweils kurze Zeit zweimal ein Freibad in Werneck. Mit dem Bau einer zentralen Wasserversorgung im Jahr 1909 verloren die Brunnen ihre Bedeutung.


Beim Schluss-Hock in der Eisdiele Natalino wurde die Erlebnistour und das dabei Erfahrene noch ein wenig verarbeitet. Nachdem der historische Ortsrundgang bei den Gästen so gut angekommen war, soll er erweitert werden. Im Kopf von Bernd Göbel schwirren die Geschichten hierfür bereits herum, denn es gibt noch so viel mehr zu erzählen und zu sehen. Das Thema Kirchen wird aufgegriffen.




164 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page