top of page

Berühmte Wernecker und ihre Werke

Was haben Schauspieler Tobias Oertel, der einstige Fußball-Bundesliga-Spieler Christian Wück und der ehemalige Eishockey-Profi Christopher Schadewaldt gemeinsam? Sie wurden alle im schönen Werneck geboren.


Anlässlich der 800-Jahr-Feier Wernecks widmet sich eine kleine, aber höchst interessante Ausstellung im Foyer des Rathauses Werneck weiteren bekannten Töchtern und Söhnen des Ortes. Antonie Boubong, Professor Friedrich Fehr, Rudolf Gudden, Karl Pfister, Franz Vornberger und Julius Wolff. Den ein oder anderen Namen hat man bestimmt schon einmal gehört, weiß aber nicht, wer genau dahintersteckt.


Die Ausstellung beleuchtet in der Hauptsache Leben und Werk der Künstler, Komponisten und Kunsthandwerker des 19. und frühen 20. Jahrhunderts, erhebt aber keinen Anspruch auf Vollständigkeit. „Zu einigen der porträtierten Persönlichkeiten gibt es sogar Infobroschüren, die der Historische Verein herausgegeben hat“, so 1. Vorsitzender Bernd Göbel.


Zusammengestellt wurde die Ausstellung durch den Historischen Verein Markt Werneck (HVW) in Zusammenarbeit mit dem Archiv des Marktes Werneck. Leihgaben steuerten das Hotel Krone Post und der Malerbetrieb Vogt bei.


Zahlreiche Besucher hatten bereits Vergnügen beim Kennenlernen der berühmten Wernecker und ihrer Werke. Die Ausstellung ist noch bis 17. November zu den Öffnungszeiten des Rathauses Werneck zu besichtigen. Impressionen zur Ausstellung siehe www.werneck800.de


Apropos: Im schönen Werneck wurden auch viele Personen die besonders bekannt sind geboren. Auch wenn nicht alle genannt werden können, kann man aus der Politik die Staatssekretärin bzw. designierte bayerische Kultusministerin Anna Stolz, den Landrat des Landkreises Schweinfurt Florian Töpper und den Oberbürgermeister der Stadt Schweinfurt Sebastian Remelé nennen.


Text und Fotos: Roland Maul



137 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


bottom of page